Boorberg Verlag

EU-Agentur plant Verbesserung der Qualität im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz

23.09.2007

Europäische Agentur für Sicherheit- und Gesundheitsschutz

Große Teile der mittelständischen Wirtschaft in der EU haben bereits erkannt, dass Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz wesentlich zum Erfolg eines Unternehmens beitragen. Eine wirksame Gesundheits- und Sicherheitsvorsorge ist nicht nur für das Wohlbefinden der eigenen Mitarbeiter wichtig sondern erzeugt auch langfristiges Wirtschaftswachstum. Strategien für die Risikoprävention haben geringe Zahlen der Produktionseinbrüche zur Folge.

Initiative "Gesunder Arbeitsplatz"

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz startet jetzt die 2. Auflage der Initiative "Gesunder Arbeitsplatz". Der Kampagnentitel ist:
"Gute Sicherheit und Gesundheit sind gut für´s Geschäft".
Im Rahmen von Seminaren erhalten Arbeitnehmer und Arbeitgeber die Möglichkeit, sich mit Fachleuten im Bereich Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz sowie mit den Unternehmen auszutauschen, die bereits von einer gesünderen und sichereren Arbeitsumgebung profitieren.
Vertreter der Unternehmen haben die Gelegenheit zum Austausch bei den bereichen
  • Bewertung von Risiken,
  • Erarbeitung von Präventionsplänen und
  • Austausch bewährter Praktiken.

Risikobewertungschecklisten

Nützliche Materialien wie Risikobewertungschecklisten werden zur Verfügung gestellt. Diese Listen können Arbeitnehmer und Arbeitgeber auf Ihre Arbeitsumgebung entsprechend den Anforderungen ihres jeweiligen Arbeitsbereiches anwenden. Damit werden potenzielle Gefahren des Arbeitsplatzes analysiert und entsprechend bewertet. Außerdem werden den Teilnehmern Unterstützung und Ratschläge für die Verbesserung und Veränderung der Arbeitsumgebung zur Verfügung gestellt.

Eine erste Auswertung der Ergebisse der Kampagne hat gezeigt, dass insbesondere bei kleinen Unternehmen in Europa großes Interesse daran besteht, den Gesundheitsschutz und die Arbeitssicherheit zu verbessern. Es besteht außerdem ein grundlegender Bedarf an einfachen Instrumenten zur Bewertung von Risiken am Arbeitsplatz.
Von diesen Erfahrungswerten werden alle Beteiligten in den EU-Staaten sowie in der Türkei und Kroatien profitieren.


Autor: Jonny Schröder

Anlass: Gesundheitsschutz, Europa

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz veranstaltet in den zwölf neueren EU-Mitgliedsstaaten sowie Kroatien und der Türkei verschiedene Seminare.Risikobewertungschecklisten können Arbeitnehmer und Arbeitgeber auf die Anforderungen ihrer Arbeitsbereiche anwenden.

Sachbereich: A5 Aktuelles und Grundlagen - Aus- und Fortbildung

Schlagwörter: Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Risikobewertung


-