Boorberg Verlag

Donau-Universität - private Sicherheitsausbildung auf akademischer Ebene

04.05.2008

Weiterbildung nach abgeschlossenem Studium

Die Donau-Universität Krems/Niederösterreich (an der Donau westlich von Wien) wurde 1994 gegründet und hat sich als einzige staatliche Universität in Europa auf Weiterbildung nach Abschluss eines Hochschulstudiums spezialisiert. Mit postgradualen Studiengängen bietet die Universität eine Weiterbildung, die mit dem international anerkannten Master-Grad abschließt. Mit anwendungsorientierter Forschung und enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft sowie öffentlichen Einrichtungen im In- und Ausland stellt sich die Universität den gesellschaftlichen Herausforderungen des lebenslangen Lernens.
Der Master-Studiengang Security and Safety Management soll vor allem die menschliche Komponente der Security unterstreichen. Das Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine sei vordringlich ein Orientieren am Menschen und müsse deshalb angemessen ausgewogen gestaltet werden.

Master-Studiengang Security and Safety

Krisenmanagement im mittleren Unternehmen und Notfallmanagement zur wirtschaftlichen Unternehmensabsicherung sind die Titel der bisherigen bestprämierten Master-Thesen (Thesis=Abschlussarbeit mit ausführlich erklärtem Praxisbezug) der abgeschlossenen Studiengänge Security and Safety. Auch diese Titel unterstreichen die gebotene Führungskraft des Menschen, und nicht der Maschine, bei der Unternehmenssicherheit und im Sicherheitsgewerbe.
Der nächste Studiengang startet am 29. September 2008. Zugelassen werden maximal 24 Teilnehmer/innen. Diese studieren vier Semester lang innerhalb von zwei Jahren. Absolviert werden neun berufsbegleitende Modulwochen. Zum Abschluss ist eine brennpunktartig theoretisch oder praktisch ausgerichtete Thesis zu verfassen. Die Beurteilung erfolgt im Rahmen einer Präsentation und wissenschaftlichen Verteidigung der Thesis vor einer Prüfungskommission. Das erfolgreiche Studium wird mit dem akademischen Grad Master of Science - MSc abgeschlossen.

Security and Safety auf Hochschul-Niveau

Das Hochschul-Niveau versteht unter Security and Safety die Vorsorge von Sicherheit für Personen und Sachwerte in einer professionellen Form durch entsprechend erfahrene und weitergebildete Fachleute. Sie umfasst die vorbeugende Gewährleistung von Sicherheit und die Gefahrenabwehr unter Zuhilfenahme von personellen und technischen Verfügbarkeiten.
Zielgruppe für das Studium ist der Personenkreis aus den Sicherheitsbevollmächtigten und -beauftragten in Industrie, Wirtschaft und öffentlichem Dienst, den Einsatzleitungen im Sicherheitsdienstleistungsbereich sowie den Führungskräften in der Sicherheitsindustrie und im Facility-Management.

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist die positive Ablegung eines schriftlichen Bewerbungsverfahrens mit bisher zutreffender Fähigkeitsbilanz und eine Zuverlässigkeitsüberprüfung.
Für Nichtakademiker/innen ist der Besuch eines zweitägigen Proseminars "Wissenschaftliches Arbeiten" verbindlich, für Akademiker/innen optional.
Im ersten Teil des Bewerbungsverfahrens werden Ziele der und Beweggründe für die Bewerbung, das Ausbildungs- und Erfahrungsprofil der einzelnen Personen sowie die persönlichen Interessen am Studienprogramm erfasst. Im zweiten Teil geht es in einem Bewerbungsgespräch um die persönliche Kompetenzbilanz.

Studien-Module

Der Lehrgehalt der Studien-Module ist zu überschreiben mit Managementkompetenz für die sichere Nutzung von Gebäuden, professioneller Vorbereitung für Notfälle und Krisen und Netzwerk-Gestaltung Security and Safety. Die neun Module umfassen (auszugsweise):
  • Strategische Ziele von Security and Safety, rechtliche Grundlagen,
  • Sozialkompetenz, Mitarbeiterführung auch unter Belastung, Präsentationstechnik,
  • Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung, Risikomanagement,
  • Betriebliche Kriminalität - IT-Sicherheit,
  • Krisenmanagement,
  • Arbeitssicherheit,
  • Brandschutz,
  • Sicherheitstechnik,
  • Aufbau eines ganzheitlichen Sicherheits-Konzeptes, Vergabeverfahren bei Sicherheitsdienstleistungen,
  • Master-Thesis
Die Module sind nach Maßgabe der freien Plätze auch einzeln belegbar.

Informationen und Beratung:
Lehrgangsleitung Maria Lukas, MSc und Nicol Kronimus; Donau-Universität Krems,
Department für Bauen und Umwelt, Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems, Österreich
Tel.: +43(092732 893-2666, Fax +43(0)2732 893-4650

Autor: Jürgen Stoike

Anlass: Master-Studiengang Security and Safety Management

Die Donau-Universität Krems bietet Führungskräften im Sicherheits-Management den zweijährigen berufsbegleitenden Master-Studiengang Security and Safety Management an. Das Studium umfasst die präventive Gestaltung von Sicherheit und die Gefahrenabwehr unter Zuhilfenahme von personellen und technischen Ressourcen. Der nächste Studiengang beginnt am 29. September 2008.

Sachbereich: A5 Aktuelles und Grundlagen - Aus- und Fortbildung

Schlagwörter: Donau-Universität, Krems, Master-Studiengang Security and Safety


-