Boorberg Verlag

Prof. Dr. Dorothee Dienstbühl

Insgesamt 12 Fachbeiträge

Jahr
2017 (10)
2016 (2)

Sachgebiet
Sicherheit im Wandel der ... (9)
Sicherheitsrisiken/Bedroh... (2)
Sonstige Rahmenbedingunge... (1)

Rocker als Erdoğans Arm? Die Agitation der Osmanen Germania

24.10.2017 · Autor: Dienstbühl, Dorothee, Prof. Dr.

Anlass: Razzien in Nordrhein-Westfalen

Schlagwörter: Osmanen Germania, Türkei, Staatliche Förderung

Razzien in Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern belegen die Annahme, dass die Rockergruppe Osmanen Germania, ein sogenannter „Box Club (BC)“, mit türkischen Sicherheitsbehörden zusammenarbeitet und entsprechend von der Türkei finanziell unterstützt wird. Dieser Umstand ist relevant in der Einschätzung des Bedrohungspotentials.      mehr...


Bundestagswahlen 2017: Offenbarung einer gespaltenen Gesellschaft

26.09.2017 · Autor: Dienstbühl, Dorothee, Prof. Dr.

Anlass: Bundestagswahl 2017

Schlagwörter: AfD, Wahlkampf, Gesellschaft

Obwohl Umfragen vor den Wahlen viele Tendenzen im Vorfeld prognostizieren konnten, haben die erste Hochrechnung und schließlich das vorläufige amtliche Endergebnis die Gemüter erregt. Sämtliche Debatten fokussierten sich auf den erstmaligen Einzug der Alternative für Deutschland (AfD) in den Deutschen Bundestag als drittstärkste Kraft. Es liegt auf der Hand: Der Wahlkampf wurde maßgeblich von einer eher kleinen Partei dominiert.      mehr...


Terrorismus als Alltagsphänomen? Konsequenzen, Chancen, Risiken

30.08.2017 · Autor: Dienstbühl, Dorothee, Prof. Dr.

Anlass: Terroranschläge von Spanien und Finnland im August 2017

Erneut haben islamistische Terroristen Anschläge in Europa verübt. Erneut wurde in Barcelona zu einem Kraftfahrzeug als Waffe gegriffen, im finnischen Turku erneut zu einem Messer. Während Menschen aus dem Leben gerissen, verletzt und traumatisiert wurden, hielt der Schrecken in den Medien, sozialen Netzwerken und auch in der Politik nicht lange an. Stattdessen ertönte die Feststellung, dass Terrorismus nun zum Alltag in Europa gehöre. Diese Betrachtungsweise hat Vor- und Nachteile.      mehr...


Sicherheitspolitische Überlegungen zum Gewaltexzess während des G 20-Gipfels

12.07.2017 · Autor: Dienstbühl, Dorothee, Prof. Dr.

Anlass: G20-Gipfel in Hamburg

Schlagwörter: G20, Ausschreitungen, Polizeieinsatz

Der G20 Gipfel wurde von gewalttätigen Ausschreitungen überschattet. Diese wurden zwar erwartet, das Ausmaß überraschte dennoch. Menschengruppen mit enormen Zerstörungswillen beherrschten das Bild, ganze Straßenzüge wurden verwüstet, Autos verbrannt, Häuser beschädigt und Geschäfte geplündert. Theorien, Meinungen und vor allem Schuldzuweisungen beherrschen seitdem die Debatte. Doch fehlen nach wie vor umfassende Analysen.      mehr...


Verfassungsschutzbericht 2016 für die Bundesrepublik Deutschland

05.07.2017 · Autor: Dienstbühl, Dorothee, Prof. Dr.

Anlass: Vorstellung des Verfassungsschutzberichts des Berichtsjahres 2016

Schlagwörter: Verfassungsschutz, Bedrohungslage, Politisch motivierte Gewalt

Der Bericht des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) für das Jahr 2016 zeichnet das Bild einer zunehmenden Bedrohungslage in nahezu allen Bereichen der Politisch Motivierten Kriminalität (PMK) in der Bundesrepublik Deutschland. Vor allem die Zunahme der Gewaltbereitschaft ist in allen extremistischen Spektren nachvollziehbar und entsprechend besorgniserregend.      mehr...


PKS 2016: Anstieg von Gewalt- und Sexualkriminalität

31.05.2017 · Autor: Dienstbühl, Dorothee, Prof. Dr.

Anlass: Veröffentlichung der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) und des Bundeslagebilds „Kriminalität im Kontext der Zuwanderung“ für das Berichtsjahr 2016

Schlagwörter: Polizeiliche Kriminalstatistik, Bundeslagebild, Kriminalität, Zuwanderung

Dieses Jahr wurde die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Berichtsjahr 2016 relativ frühzeitig veröffentlicht. Während für das Jahr 2015 besonders Wohnungseinbruchs- und Ladendiebstähle mit Rekordwerten für Unmut sorgten, zeigen sowohl PKS als auch das Bundeslagebild „Kriminalität im Kontext der Zuwanderung“ eine besorgniserregende Entwicklung bei Gewaltdelikten jeglicher Art auf. Die Entwicklung von Kriminalität durch Zuwanderer wurde in einem separaten Lagebild erfasst.      mehr...


Das Referendum in der Türkei und die Auswirkungen in Deutschland

26.04.2017 · Autor: Dienstbühl, Dorothee, Prof. Dr.

Anlass: Referendum in der Türkei

Schlagwörter: Referendum, Türkei, Demokratie

Das Ergebnis hat in seiner Konsequenz wohl die Wenigsten überrascht: Am Ostersonntag stimmte eine knappe Wahlmehrheit von 51% für die von Präsident Recep Tayyip Erdoğan eingebrachte Verfassungsänderung hin zu einem Präsidialsystem in der Türkei. Während seine Anhänger in Deutschland den Wahlsieg feierten, wurden nicht nur Vorwürfe gezielter Manipulationen laut, sondern auch die Frage, warum Menschen, die in einer Demokratie leben, ihre Stimme für ein undemokratisches System geben.      mehr...


Erinnerungen an Stammheim 1977

01.03.2017 · Autor: Prof. Dr. Dienstbühl, Dorothee

Schlagwörter: RAF, Stammheim, Baader-Meinhof-Gruppe, Rote-Armee-Fraktion

Am 28. April 1977 endete nach knapp zwei Jahren der Prozess gegen Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe, der Führungsriege der RAF in Stammheim. Die Geschichte der RAF, der Prozess und die Inhaftierung in der neu und extra geschaffenen Festung in Stammheim und nicht zuletzt der Deutsche Herbst 1977 schaffen einen Mythos, der auch heute nichts von seiner Faszination verloren hat.      mehr...


Das politische Klima in Deutschland im Superwahljahr 2017

08.02.2017 · Autor: Prof. Dr. Dienstbühl, Dorothee

Anlass: Umfrage der R+V Versicherung

Schlagwörter: Angst, Ängste, Terrorgefahr, Superwahljahr

Zu Beginn des Wahljahres 2017 ist in Deutschland von Optimismus keine Spur. Während Furcht vor Terror und tägliche Berichte gewalttätiger Überfälle die Bürger um ihre Sicherheit und Freiheit bangen lassen, ist auch der Wahlkampf gezeichnet von Angst. Doch auch die Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika und die Alternative für Deutschland (AfD) scheinen die politische Landschaft in beispielloser Weise zu verunsichern.      mehr...


Analyse der Silvesternacht 2016/17: Worum geht es eigentlich?

In Deutschland blickte man zum Jahreswechsel nach einem unruhigen, von Gewalt geprägten Jahr 2016 mit Spannung nach Köln. Entgegen vieler Erwartungen kamen erneut weit über 1.000 zunächst als nordafrikanisch eingestufte Männer in die Domstadt. Während in Deutschland zunächst eine Begriffsdebatte über das polizeilich verwendete Kürzel „Nafri“ geführt wurde, bleibt nach wie vor die Frage unbeantwortet, warum diese Männer erneut kamen und was das bedeutet.      mehr...


<< Erste< zurück12weiter >Letzte >>

-