Boorberg Verlag

René Schwarzenbach

Insgesamt 12 Fachbeiträge

Jahr
2007 (3)
2005 (5)
2004 (2)
2003 (2)

Sachgebiet
Aus- und Fortbildung (9)
Organisations- und Führun... (1)
IT-Sicherheit (1)
Personal/Weiterbildung (1)

Begleitschutz - mobil mit der Schutzperson

26.10.2007 · Autor: René Schwarzenbach

Anlass: Standard-Formationen Personenschutz

Schlagwörter: Personenschutz, Formationen, Schutzformationen, Standard-Formationen

Begleitschutz ist die bekannteste aller Personenschutzmaßnahmen. Auch wenn sich Schutzpersonen dabei subjektiv sicherer fühlen, ist diese Maßnahme allein mit Risiken behaftet und nur bei geringer Bedrohung anzuwenden. Das Begleitschutzteam übernimmt den Körperschutz der Schutzperson und die Gefahrenabwehr. Standard-Formationen garantieren größtmöglichen Schutz.       mehr...


Security Office bietet umfassende Sicherheit

26.03.2007 · Autor: René Schwarzenbach

Anlass: Security Office

Schlagwörter: Family Office, Security Office

Family Office bezeichnet Finanzdienstleistungen durch schweizer Privatbanken. Der Kunde erwartet Professionalität und ein umfassendes Dienstleistungsangebot. Security Office bietet die gleichen Leistungen im Sicherheitsbereich. Gefahren oder Krisensituationen fordern einen Schutz, der ganzheitlich und lückenlos sowohl allgemeine Sicherheitsaspekte (Safety) als auch den Schutz vor kriminellen Aktivitäten (Security) gewährleistet.      mehr...


Europäisches Handwerk Sicherheit  - Gleichheit mit Unterschieden

21.02.2007 · Autor: René Schwarzenbach

Anlass: Europäisches Sicherheitsgewerbe

Schlagwörter: Europäische Länder, CoESS, Sicherheitsgewerbe

Im europäischen Raum sind über 1,1 Mio. Personen in über 20.000 Sicherheitsunternehmen organisiert. Ein Vergleich der europäischen Länder ist möglich. Es wird angestrebt, Standards und Normen in den Bereichen Personalevaluation, Ausbildung und Berufsbezeichnungen zu schaffen. Ein Europäisches Ausbildungslehrbuch, eine Übersicht zum Sicherheitsgewerbe der EU-Mitgliedstaaten und ein internationaler Ehrenkodex wurden aufgestellt, um ein hohes Qualitätsniveau zu erreichen.      mehr...


Der Notarzt am Tatort

03.06.2005 · Autor: René Schwarzenbach

Anlass: Rettungsdienst

Schlagwörter: Notarzt, Notfall-Indikationskatalog, Rettungsdienst

Terroristische und andere kriminelle Ereignisse fordern Security-Maßnahmen. Je nach Situation ist ein Sicherheitsdienst oder der Werkschutz vor Ort und löst die Alarmkette aus. Der Notarzt, hinzugezogen nach dem "Notarzt-Indikationskatalog", hat dann die Leitung und Koordination der rettungs- und sanitätsdienstlichen Maßnahmen. Präzise Anweisungen und Verhaltensregeln seitens der Sicherheitsfachkräfte sind oftmals lebensnotwendig.      mehr...


Personenschutz in Krisengebieten

03.06.2005 · Autor: René Schwarzenbach

Anlass: Personenschutz, Krisengebiet

Schlagwörter: Personenschutz, Krisengebiet

Personenschutz in Krisengebieten stellt völlig neue Herausforderungen an Mensch, Material und Organisation. Die Mobilität ist durch die örtlichen Verhältnisse erschwert, die Kommunikation eingeschränkt und die Bedrohung größer. Versorgung, Klima und Kommunikation erschweren den Einsatz. Trotz verändertem Umfeld und offensiverer Arbeitsweise dürfen sich die Sicherheitskräfte nicht von ungewohnten Eindrücken ablenken lassen.      mehr...


Fachmann/-frau für Personen- und Objektschutz (FPO)

27.05.2005 · Autor: René Schwarzenbach

Anlass: Ausbildung Sicherheitspersonal Schweiz, FPO

Schlagwörter: Fachmann/-frau für Personen- und Objektschutz, Personenschutz, Objektschutz

"Fachmann/-frau für Personen- und Objektschutz (FPO)" ist ein weiteres neues Berufsbild neben "Fachmann/-frau für Sicherheit und Bewachung (FSB)", das in der Schweiz eingeführt wurde, um steigendem Sicherheitsbedürfnis Rechnung zu tragen. Analog werden in zwei Semestern Fachkenntnisse zum Schutz von Personen und Objekten vermittelt. Dies Kursinhalte sind neben Betriebskunde, Recht, Sozialkompetenz und Branchenkunde im zweiten Semester Fachkunde und spezifische Praxisaufgaben.       mehr...


Fachmann/-frau für Sicherheit und Bewachung mit eidgenössischem Fachausweis (FSB)

27.05.2005 · Autor: René Schwarzenbach

Anlass: Ausbildung Sicherheitspersonal Schweiz, FSB

Schlagwörter: Fachmann/-frau für Sicherheit und Bewachung, eidgenössischer Fachausweis

Steigendes Sicherheitsbedürfnis macht einen Bedarf an qualifiziertem und fundiert ausgebildetem Sicherheitspersonal notwendig. Die Schweiz reagierte mit der Schaffung neuer Berufsbilder und eidgenössischer Fachausweise. Mit einer vielseitigen, einjährigen Ausbildung "Fachmann/-frau für Sicherheit und Bewachung" wird umfangreiches Fachwissen zur Bewachung und Kontrolle von Objekten und Personen sowie technischen Anlagen vermittelt.      mehr...


Schweiz: Mangelndes Bewusstsein für IT-Sicherheit

22.04.2005 · Autor: René Schwarzenbach

Anlass: IT-Security Schweiz

Schlagwörter: IT-Security, Security Budget, IT-Sicherheit

IT-Security dominiert in der Schweiz wie auch in Deutschland. Die IT-Security gehört im abteilungsinternen Verteilungskampf um die Geldtöpfe zu den Gewinnern. Schweizer CIOs rechnen in diesem Jahr mit großen Budgeteinschnitten.      mehr...


Frauen im Personenschutz - Seltenheit mit Vorzügen

15.06.2004 · Autor: René Schwarzenbach

Anlass: Personenschutz, Frauen

Schlagwörter: Personenschutz, Frauen im Personenschutz

Frauen, auch wenn sie beim Personenschutz in der Minderheit sind, sind in Teams besonders gefragt, insbesondere dann, wenn es um die Anforderungen der Zielpersonen und Kunden geht. Fundierte Personalgespräche, gemeinsame Trainings und umfassende Führung sind die Grundsteine für ein optimales Miteinander.      mehr...


Anwerbung von Personenschutz-Fachkräften

19.04.2004 · Autor: René Schwarzenbach

Anlass: Personenschutz, Anforderungen

Schlagwörter: Personenschutz, Bodyguard, Executive Protection Specialist

Aufgabenfeld und Sollzustand sind bei der Auswahl klar zu beschreiben. Daraus wird ein Anforderungsprofil für harte (u.a. Ausbildung und Erfahrung) und weiche (u.a. Erscheinungsform und Einstellung) Faktoren definiert. Absolut messbare harte Kriterien sind vor allem für die Einstellung und die Qualifizierung maßgebend. Ausgeschrieben wird der Personenschützer oder der Personenschutz-Spezialist ("Executive Protection Specialist"). Die Sicherheitsverbände verwenden den Begriff der Personenschutzfachkraft.      mehr...


<< Erste< zurück12weiter >Letzte >>

-