Boorberg Verlag

Dieter Kaiser

Insgesamt 58 Fachbeiträge

Jahr
2015 (1)
2013 (5)
2011 (6)
2010 (8)
2009 (13)
2008 (11)
2007 (11)
2006 (3)

Sachgebiet
Sonstige Rahmenbedingunge... (35)
Rechtliches (13)
Arbeitsrecht (5)
Sicherheit im Wandel der ... (1)
Personal/Weiterbildung (1)
Arbeitsrecht (1)
Aus- und Fortbildung (1)

Elektronischer Entgeltnachweis - ELENA-Verfahrensgesetz

21.12.2009 · Autor: Dieter Kaiser

Anlass: Gesetz über den elektronischen Entgeltnachweis (ELENA), Datum: 25.03.2009, Gültig ab: 01.01.2010

Schlagwörter: ELENA, Elektronischer Verdienstnachweis, ZSS

Der elektronische Entgeltnachweis ELENA soll den Aufwand für Arbeitgeber und Arbeitnehmer reduzieren. Ziel ist es, bei Einsparung von 85 Millionen Euro aus Sicht der Behörden, bestimmte Abrechnungsdaten eines jeden Mitarbeiters, gemeldet vom Arbeitgeber, in einer zentralen Speicherstelle (ZSS) zu speichern. Der Bürger muss seine Entgeltnachweise nicht mehr beim Arbeitgeber anfordern und an die Behörden weiterleiten. Arbeitgeber müssen ihre Entgeltabrechnungen anpassen.      mehr...


Vereinfachung des Europäischen Zahlungsverkehrs

25.11.2009 · Autor: Dieter Kaiser

Anlass: SEPA (Single Euro Payment Area)

Schlagwörter: Europäischer Zahlungsverkehr, SEPA, Lastschrift

Die europäische Richtlinie über den Zahlungsdienst im Binnenmarkt (Payment Service Directive - PSD) ist die rechtliche Basis für die Einführung von SEPA. Seit 1.November 2009 haben die Kreditinstiute in der Bundesrepublik (bis auf die Postbank und die Sparkasse) auf die SEPA-Richtlinie reagiert und die Rahmenbedingungen in Allgemeinen Geschäftsbedingungen an ihre Kunden herausgegeben.       mehr...


Opt-In-Verfahren bei persönlich adressierter Werbung

21.10.2009 · Autor: Dieter Kaiser

Anlass: Bundesdatenschutzgesetz vom 5.9.2005 (BGBl. I S.2722), Datum: 14.08.2009, Gültig ab: 01.09.2009

Schlagwörter: Datenschutz, BDSG, Opt-In-Vorschrift, Listenprivileg

Kundenkontakte sind für den wirtschaftlichen Erfolg jedes Unternehmens von Bedeutung. Gezielt sammeln und nutzen Ambieter Informationen über ihre Interessenten. Der Zukauf von Adressdaten über externe Firmen und Dienstleister gehört zur täglichen Praxis. Kunden und potenzielle Käufer werden angeschrieben oder telefonisch beworben. Die Novellierung des Bundesdatenschutzgesetzes zum 1. September 2009 enthält Regelungen für die werbenden Unternehmen.       mehr...


Basistarif private Krankenversicherung für Kleinunternehmer/Selbstständige

25.09.2009 · Autor: Dieter Kaiser

Anlass: Versicherungspflicht zur Krankenversicherung am 1.1.2009

Schlagwörter: Private Krankenversicherung, Basistarif, Krankassenversicherungspflicht

Seit dem 1.1.2009 müssen alle Erwerbstätigen, Kleinunternehmer und Selbstständige eine Krankenversicherung haben. Während die Mitarbeiter eines Betriebes in der gesetzlichen Krankenkasse über den Arbeitgerber automatisch pflichtversichert werden, bestand für Unternehmer die Möglichkeit, eine private Krankenversicherung abzuschließen oder darauf verzichten. Die privaten Krankenkassen bieten den sog. "Basistarif" für 570 € monatlich an, welcher mit einer gesetzlichen Krankenversicherung vergleichbar ist.      mehr...


Mitarbeitereinsätze im Ausland

25.08.2009 · Autor: Dieter Kaiser

Anlass: Auslandserfahrungen

Schlagwörter: Auslandseinsätze, Schulung von Mitarbeitern bei Auslandseinsätzen

Der Einsatz von Mitarbeitern im Ausland birgt für die Unternehmen zusätzliche Risiken, die vor der Entsendung analysiert werden müssen und durch Vorbereitungsseminare reduziert werden können. Die Vorbereitung hilft den Unternehmen, ihrer gesetzlichen Fürsorgepflicht nachzukommen und beugt Imageverlusten vor. Sicherheitsunternehmen müssen  entsprechende Schulungen in Ihr Dienstleistungsportefolio aufnehmen.      mehr...


Branchenspezifische Einzelkosten

17.07.2009 · Autor: Dieter Kaiser

Anlass: Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Einzelkosten

Schlagwörter: Einzelkosten, Gemeinkosten, Dienstleistung, Sicherheitsdienstleistung

Rahmenstofflehrpläne zur Servicekraft, zur Fachkraft und zum Meister für Schutz und Sicherheit enthalten die Lehrinhalte Kosten- und Leistungsrechnung. Zur Anwendung der Vollkostenrechnung werden in der Kostenartenrechnung die betrieblichen Kosten sowie Anderskosten und kalkulatorische Kosten in Einzel- und Gemeinkosten aufgegliedert. Hier werden Beispiele von Einzel- oder Gemeinkosten für die Dienstleistungsbranche aufgeführt.      mehr...


Absetzbarkeit von Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeiträgen

20.06.2009 · Autor: Dieter Kaiser

Anlass: Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeiträge

Schlagwörter: Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Vorsorgeabzüge

Die Absetzbarkeit von Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeiträgen wurde im Juni vom Bundestag beschlossen. Versicherte können Vorsorgeabzüge nun in größerem Umfang steuerlich geltend machen. Das Bundesverfassungsgericht hatte zuvor entschieden, dass zum Existenzminimum auch der Basis-Gesundheitsschutz gerechnet werden muss. Die Änderung wird zum 1.1.2010 wirksam. Bereits zum 1.7.2009 wird der einheitliche Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung von 14,6% auf 14,0% herabgesetzt.      mehr...


Steuerfalle Kurzarbeitergeld

16.05.2009 · Autor: Dieter Kaiser

Anlass: Kurzarbeit, Auswirkungen

Schlagwörter: Kurzarbeit, Nettolohn, Sozialversicherungsbeiträge

Die Bundesregierung hat im Februar 2009 das Kurzarbeitergeld verlängert. Damit sollen Entlassungen in Zeiten wirtschaftlicher Krise vermieden werden. Die Erstattung der Hälfte der Sozialversicherungsbeiträge ist eine weitere Entlastung des Unternehmers. Für die Mitarbeiter bedeutet die Kurzarbeit einen Lohnverlust. Der gekürzte Nettolohn wird von der Bundesagentur für Arbeit aufgestockt. Der Mitarbeiter erhält seinen Arbeitslohn für die geleisteten Arbeitszeiten, für die entfallenen Arbeitszeiten werden ihm bis zu 67% erstattet.       mehr...


Boom der Firmengründungen in der Rechtsform Genossenschaft

21.04.2009 · Autor: Dieter Kaiser

Anlass: Genossenschaftsgründungen

Schlagwörter: Unternehmen Rechtsformen, Genossenschaften, Kooperationen von Unternehmen

Die Finanzkrise hat Auswirkungen bei Firmengründungen. Während diese zurückgehen, gibt es einen Boom bei Genossenschaftsgründungen. Diese Rechtsform hatte bisher kaum Interesse geweckt und galt als nicht mehr zeitgemäß. Da sich viele Unternehmen über Branchengrenzen hinaus Gedanken über Einsparungen und Gemeinsamkeiten mit anderen Unternehmen machen, nehmen Genossenschaften zu. In Bayern stieg die Gründungsanzahl 2008 um 50 % auf 29. Dieser Trend hält auch 2009 an.      mehr...


Mitarbeiter als Firmeninvestoren

14.03.2009 · Autor: Dieter Kaiser

Anlass: Gesetz zur steuerlichen Förderung von Mitarbeiterkapitalbeteiligungen

Schlagwörter: Investivlohn, Mitarbeiterkapitalbeteiligungen

Gerade in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise sind Unternehmen gefordert, neue Finanzierungsquellen oder Geldquellen zu erschließen, die das wirtschaftliche Überleben sichern und das Eigenkapital erhöhen. Ab 1.4.2009 regelt ein neues Gesetz die steuerliche Förderung der Kapitalbeteiligungen von Mitarbeitern, und es soll das im Unternehmen investierte Geld steuerlich begünstigen und dem Unternehmen eine neue Finanzierungsquelle erschließen.      mehr...


<< Erste< zurück12345weiter >Letzte >>

-