Boorberg Verlag

Dr. Matthias Kopp

Insgesamt 12 Fachbeiträge

Jahr
2018 (11)
2017 (1)

Sachgebiet
Rechtliches (7)
Sicherheit im Wandel der ... (2)
Sicherheitsanalysen und -... (1)
Sicherheitsrisiken/Bedroh... (1)
Brandschutzmaßnahmen (1)

Strafzumessung

16.10.2018 · Autor: Dr. Matthias Kopp

Anlass: Aufklärung über rechtliche Grundlagen

Schlagwörter: Strafzumessung, Sinn und Zweck von Strafe, Strafrahmen, Tateinheit, Tatmehrheit

Bei Strafverfahren, die mediale Aufmerksamkeit erregen, steht oftmals nicht nur für die Prozessbeteiligten, sondern auch für die Öffentlichkeit eine zentrale Frage im Raum: wie hoch wird die Strafe ausfallen? Häufig löst eine als zu gering empfundene Strafe Empörung aus. Und außerdem kann so auch das Missverständnis entstehen, eine „Tat x“ führe grundsätzlich zu „Strafe y“. Gerade letzteres könnte jedoch falscher nicht sein.      mehr...


Waldbrände keine Gefahr für den Wald insgesamt

18.09.2018 · Autor: Dr. Matthias Kopp

Anlass: Stellungnahme der Bundesregierung

Schlagwörter: Waldbrand, Brandbekämpfung, rescEU, Trockenjahr, Ehrenamt

Die deutsche Bundesregierung hat ausführlich zu Fragen bezüglich Waldbränden in Deutschland Stellung genommen. Wesentliche Erkenntnisse waren dabei, dass es 2017 nur in Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein nicht zu Waldbränden gekommen war. 2016 gab es insgesamt 608 Waldbränden im Bundesgebiet, 2017 waren es 424 Vorfälle. 2018 sind jedoch weit höhere Zahlen zu befürchten. Dennoch, so hielt die Bundesregierung ausdrücklich fest, stellen Waldbrände „für den Wald in Deutschland (11,4 Mio Hektar) insgesamt keine Gefahr dar“.      mehr...


Haben europäische Arbeitnehmer keine Lust mehr auf IT-Sicherheit?

04.09.2018 · Autor: Dr. Matthias Kopp

Anlass: Aktuelle Studie

Schlagwörter: Cybersecurity, IT-Sicherheit, Arbeitnehmer, Datensicherheit

Obwohl die Bedrohung von Unternehmen durch Fehler im Umgang mit Daten, sei es durch Verlust von Daten, Hacking oder Verstöße gegen die DSGVO, stetig steigt, scheinen die europäischen Arbeitnehmer vom Thema IT-Sicherheit genug zu haben. Das ergab eine Studie der Firma Aruba, einem Unternehmen von Hewlett Packard Enterprise, unter 7.000 Angestellten aus Unternehmen aller Größenordnungen aus 15 verschiedenen Ländern.      mehr...


Notwehr und Nothilfe – wann und wie darf ich mich wehren?

20.06.2018 · Autor: Dr. Matthias Kopp

Anlass: Aufklärung über rechtliche Grundlagen

Schlagwörter: Notwehr, Nothilfe, Rechtswidrigkeit, Schuld, Notwehrexzess, Strafbarkeit

Der Beitrag schildert die Grundzüge der Notwehr-Thematik und klärt darüber auf, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit eine grundsätzlich strafbare Handlung im Abwehrfall rechtmäßig ist. Zudem wird erläutert, wann eine Überschreitung der vorgegebenen Grenzen dennoch straffrei sein kann.      mehr...


Urteil: Verkehrssicherungspflicht in Geschäften

04.06.2018 · Autor: Dr. Matthias Kopp

Anlass: Urteil des OLG Hamm vom 19.01.2018

Schlagwörter: Verkehrssicherungspflicht, Mitverschulden, Schadensersatz, Sicherheitsrisiko

Ladengeschäfte haben ihren Kunden gegenüber Verkehrssicherungspflichten. Sie müssen sich also darum kümmern, dass kein Kunde im Geschäft verletzt wird. Geschieht dies doch, dann können Schadensersatzzahlungen fällig werden. Das OLG Hamm hat am Beispiel eines Falles, in dem eine Kundin durch eine offene Bodenluke gefallen war, klargestellt, dass kein Mitverschulden der verletzten Person vorliegt, wenn eine Gefahr eintritt, mit der sie nicht rechnen musste, während sie zudem vom Angebot des Verkäufers zielgerichtet abgelenkt war.      mehr...


Voraussetzungen der Strafbarkeit – Was prüft ein Strafrichter?

20.02.2018 · Autor: Dr. Matthias Kopp

Anlass: Aufklärung über rechtliche Grundlagen

Schlagwörter: Straftat, Tatbestand, Rechtswidrigkeit , Schuld, Vorsatz

Als jemand, der in der Sicherheitsbranche tätig ist, ist man stets umgeben von potentiellen und tatsächlichen Straftaten. Einerseits soll man ja gerade diese verhindern (etwa als Mitarbeiter einer Security-Einheit zur Bewachung im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken). Andererseits begeht man zur Abwehr Handlungen (etwa das Niederschlagen eines Angreifers), welche, je nach Kontext, selbst Straftatbestände erfüllen, wie der Jurist sagt, also bei Vorliegen weiterer Voraussetzungen selbst strafbar wären. Wann also liegt eine Straftat vor?      mehr...


Das „Gaffen“ am Unfallort – wann ist Schaulust rechtswidrig?

14.02.2018 · Autor: Dr. Matthias Kopp

Anlass: Aktuelle Debatte, Gesetzesänderung

Schlagwörter: Gaffer, Ordnungswidrigkeit, Rettungskräfte, Feuerwehr, Schaulustige, Unfall, Straftat

Der Beitrag zeigt auf, mit welchen rechtlichen Konsequenzen es verbunden sein kann, wenn Menschen als „Gaffer“ auftreten, also bei Unglücksfällen und Rettungseinsätzen zusehen, diese filmen oder sogar aktiv behindern. Ein solches Verhalten kann einerseits ordnungswidrig sein und andererseits sogar Straftatbestände erfüllen.      mehr...


Gewalt an Schulen – Die Polizei gibt Hinweise zur Prävention

29.01.2018 · Autor: Dr. Matthias Kopp

Anlass: Aktuelle Debatte

Schlagwörter: Gewalt, Schule , Mobbing, Cybermobbing, Intensivtäter, Prävention

Dieser Beitrag widmet sich der grundsätzlichen Thematik des Umgangs mit dem Thema Gewalt und der Rolle der Schulen bei der Prävention. Grundlage hierfür ist ein Beitrag der Polizeien der Länder und des Bundes, den diese auf ihrer Homepage veröffentlicht haben und insbesondere das dort veröffentlichte Informationsheft „Herausforderung Gewalt“.      mehr...


Die Masche mit den Marken – DPMA warnt vor „irreführenden Zahlungsaufforderungen“

21.01.2018 · Autor: Dr. Matthias Kopp

Anlass: Warnung des DPMA und anderer Institutionen

Schlagwörter: Marken, Markenschutz, DPMA, Warnung

Schon seit Jahren warnt das Deutsche Patent- und Markenamt vor Schreiben im Zusammenhang mit Markenschutzrechten. Diese werden vor allem an Inhaber entsprechender Rechte versandt, um sie zu Zahlungen zu bewegen. Der Beitrag erklärt die Hintergründe und zeigt, worauf Betroffene achten sollten.      mehr...


Tierhalterhaftung beim Zusammenspiel mehrerer Hunde

16.01.2018 · Autor: Dr. Matthias Kopp

Anlass: Urteil des OLG München vom 23.06.2017 – 10 U 4540/16

Schlagwörter: Hunde, Rudel, Jagdspiel, Verletzungen, Gesamtschuld, Tierhalterhaftung

Der Beitrag beschäftigt sich nach einer kurzen, allgemeinen Einführung in die Tierhalterhaftung mit der Frage, wer heute in Deutschland zahlen muss, wenn in einen Unglücksfall mehrere Hunde verwickelt sind. Dabei zeigt sich, dass es bei mehreren spielenden Hunden nicht darauf ankommt, welche Rolle das jeweilige Tier im Spiel einnimmt und wessen Hund direkt den Unfall verursacht. Vielmehr haften in diesen Fällen grundsätzlich alle Hundehalter gemeinsam.      mehr...


<< Erste< zurück12weiter >Letzte >>

-