Boorberg Verlag

A.1 Aktuelles und Grundlagen - Sicherheit im Wandel der Gesellschaft

Insgesamt 6 Fachbeiträge

Jahr
2015 (5)
2014 (1)

Autor
EntfernenDienstbühl, Dr. Dorothee (6)

Verfassungsschutzreform 2015

02.08.2015 · Autor: Dienstbühl, Dr. Dorothee

Anlass: Gesetz zur Verbesserung der Zusammenarbeit im Bereich des Verfassungsschutzes vom 03.07.2015

Schlagwörter: Verfassungsschutzreform, Bundesamt für Verfassungschutz, V-Leute, NSU, NADIS, Untersuchungsausschuss

Am 3. Juli 2015 wurde im Deutschen Bundestag das Gesetz zur Verbesserung der Zusammenarbeit im Bereich des Verfassungsschutzes verabschiedet. Das große Ziel ist die Verbesserung der Zusammenarbeit der Verfassungsschutzämter des Bundes und der Länder. Doch werden mit der Reform auch die Stellung des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) in seiner zentralen Funktion gestärkt und die Bestimmungen zu V-Leuten und verdeckten Mitarbeitern konkretisiert.      mehr...


Verfassungsschutzbericht 2014 für die Bundesrepublik Deutschland

11.07.2015 · Autor: Dienstbühl, Dr. Dorothee

Anlass: Veröffentlichung Verfassungsschutzbericht 2014

Schlagwörter: Verfassungsschutzbericht, Extremismus, Syrien, Irak, Islamischer Staat, Fremdenfeindlichkeit, Bundesamt für Verfassungsschutz

Am 30. Juni 2015 wurde der Verfassungsschutzbericht der Bundesrepublik Deutschland für das vergangene Kalenderjahr vorgestellt. In diesem spiegelt sich die quantitative Entwicklung extremistischer Bestrebungen durch die Unruhen in Syrien und im Irak sowie durch die noch immer andauernde Gewalt der Terrormiliz des Islamischen Staates (IS) wider und gibt Anlass zur Sorge. Gleichzeitig weist der Bericht einen Anstieg fremdenfeindlicher Gewalt aus.      mehr...


Verfassungsschutzbericht 2014 – ohne Millî-Görüş

26.06.2015 · Autor: Dienstbühl, Dr. Dorothee

Anlass: Veröffentlichung der Verfassungsschutzberichte in Baden Württemberg und Hamburg

Schlagwörter: Verfassungsschutz, Millî-Görüş, Salafismus, Islamismus, Baden-Württemberg, Hamburg

Im Juni werden die Verfassungsschutzberichte der Länder und des Bundes vorgestellt. Von Hamburg und Baden-Württemberg liegen diese bereits seit Mitte des Monats vor und zeichnen ein zweideutiges Bild: Obwohl Islamisten als größte Gefahr betrachtet werden, hat die Zahl registrierter Anhänger insgesamt abgenommen. Dies ist allerdings keine Entwicklung, sondern einzig dem Umstand geschuldet, dass die Islamische Gemeinde Millî-Görüş (IGMG) trotz radikal-islamischer und antisemitischer Tendenzen aus den Verfassungsschutzberichten heraus genommen wurde.      mehr...


PKM 2014 - Registrierte Zahlen der politisch motivierten Kriminalität

01.06.2015 · Autor: Dienstbühl, Dr. Dorothee

Anlass: Veröffentlichung PKS und PMK 2014

Schlagwörter: Politisch Motivierte Kriminalität, Bericht, PMK, IMK, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit

Im Mai werden die registrierten Fallzahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) und der Politisch Motivierten Kriminalität (PMK) des Vorjahres vorgestellt. Beunruhigende Anstiege in den unterschiedlichen Bereichen politisch motivierter Straftaten des Berichtsjahres 2014 dürften die deutschen Innenpolitiker noch die nächste Zeit beschäftigen und offenbaren zudem gesamtpolitische Probleme.      mehr...


Blockupy: Linksextremismus in Protestbewegungen

24.03.2015 · Autor: Dienstbühl, Dr. Dorothee

Anlass: Schwere Ausschreitungen während Blockupy-Protesten in Frankfurt

Schlagwörter: Blockupy, EZB, Protestbewegung, Linksextremismus, Demonstration, Frankfurt, Banker-Bashing

Die Blockupy-Proteste gegen den Bau der Europäischen Zentralbank (EZB) lockten am 18. März 2015 insgesamt 17.000 Demonstranten nach Frankfurt am Main. Bereits Stunden vor der feierlichen Einweihung des neuen Bank-Towers kam es zu gewalttätigen Krawallen. Auf Seiten der Polizei wurden 150 Menschen verletzt, zwei davon schwer. Hinzu kamen sieben ausgebrannte und rund 80 beschädigte Einsatzfahrzeuge; ein Streifenwagen wurde angezündet, als zwei Polizisten im Auto saßen. Insgesamt richteten die EZB-Gegner in der Stadt einen Sachschaden in Millionenhöhe an. Die Geschehnisse dieses Tages als „Ausschreitungen“ zu bezeichnen, würde indes nicht den Kern der Krawalle treffen.      mehr...


Gewalt in öffentlichen Einrichtungen

12.12.2014 · Autor: Dienstbühl, Dr. Dorothee

Anlass: Mord im Jobcenter von Rothenburg

Schlagwörter: Gewalt, Sicherheitspersonal, Übergriffe, Jobcenter, Öffentliche Verwaltung

In Deutschland nehmen die Bürger durchschnittlich zweimal pro Jahr Dienstleistungen vor Ort in einer öffentlichen Verwaltung in Anspruch. An diese Dienstleistungen sind Erwartungshaltungen verknüpft. Dabei ist der Verwaltungsmitarbeiter an einen gesetzlichen Auftrag gebunden, der nicht immer dem Ansinnen des Bürgers entspricht. Daraus ergeben sich alltägliche Konfliktsituationen. Wie drastisch oder auch gefährlich diese Situationen werden können, zeigt der jüngste Fall Anfang Dezember aus einem Jobcenter in Rothenburg, in dem ein 28-jähriger Hartz-IV-Empfänger einen Mitarbeiter tötete.      mehr...


<< Erste< zurück1weiter >Letzte >>

-