Boorberg Verlag

D.3 Fachspezifische Themen - IT-Sicherheit

Insgesamt 127 Fachbeiträge

Jahr
2019 (4)
2018 (3)
2017 (3)
2016 (16)
2015 (7)
2014 (10)
2013 (6)
2012 (7)
2011 (10)
2010 (2)
mehr >>

Autor
Glitza, Klaus-Henning (33)
Christian Solmecke, LL.M. (8)
Pfeiffer, Werner (8)
Ehses, Herbert (6)
Bückmann, Anna Kristina (5)
Weber, Lutz-Achim (5)
Foth, Michael (4)
Weiße, Günther K. (4)
Gerber, Claus (3)
Krohn, Klaus (3)
mehr >>

Gotham City in Deutschland: Hessens Polizei arbeitet mit CIA Software

09.04.2019 · Autor: Allerheiligen, Tina

Anlass: Neue Software zur Verknüpfung von Datenbanken

Schlagwörter: Hessendata, Staatsschutz, Datenbank, Informationsnetz, Polizei

Hessens Polizei arbeitet als Erste in Deutschland mit einer Software des US-Unternehmens Palantir aus Paolo Alto, Californien. »Gotham« spart den Ermittlern viel Zeit und Aufwand. Die Software ist wie ein zweites Gehirn für Polizisten, ein Gehirn mit Röntgenblick, das in einer Sekunde Dutzende Verbindungen erkennt.      mehr...


BSI eröffnet Verbindungsbüro Süd in Stuttgart

04.03.2019 · Autor: Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Schlagwörter: IT-Sicherheit, Digitalisierung, Datensicherheit, Cybersicherheit

Im Kampf gegen die wachsende Bedrohung von Unternehmen und Behörden durch Sabotage, Datendiebstahl und Spionage vertieft das Innenministerium die Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Dazu eröffneten Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik, und Minister Thomas Strobl ein Verbindungsbüro in Stuttgart, welches sowohl für Baden-Württemberg als auch Bayern zuständig ist.      mehr...


Augen auf beim Online-Banking

18.02.2019 · Autor: Krohn, Klaus

Anlass: OLG Oldenburg Az. 8 U 163/17

Schlagwörter: Beschluss, Internetbetrug, Trojaner, Überweisung, Transaktion , Online-Banking

Ein Bankkunde, der angeblich von seiner Bank aufgefordert wird, im Online-Banking eine »Testüberweisung« vorzunehmen, hat keinen Anspruch gegen die Bank auf Rückzahlung des Betrags, wenn er vor Ausführung der Geldtransaktion die zu verwendende IBAN nicht ordnungsgemäß kontrolliert hat (OLG Oldenburg).      mehr...


Sicherheit trifft IT-Infrastruktur

17.01.2019 · Autor: Loibl, Peter

Anlass: Bonner InnovationsForum am 3. und 4. April 2019

Schlagwörter: IT-Sicherheit, digitale Transformation, Sicherheitsberatung, VZM, IT-Infrastrukturen

Am 3. und 4. April 2019 findet das „Bonner InnovationsForum - Next Level IT Infrastructure“ im Bonner Kunstmuseum statt. IT-Strategen, Entwickler von Rechenzentren und führende Technologiehersteller beleuchten die neuen Anforderungen an IT-Infrastrukturen und Data Center und zeigen Lösungen auf, wie Unternehmen diese erfolgreich meistern können. Veranstalter ist die Sicherheitsberatung von zur Mühlen´sche (VZM) GmbH, die seit über 40 Jahren auf die Beratung und Planung von Rechenzentren (RZ) spezialisiert ist.      mehr...


International unterstützte e-IDs für Flüchtlinge?

05.09.2018 · Autor: Dr. Alexander Konzelmann

Anlass: eIDAS-Verordnung

Vom UNHCR und World Food Programme anerkannte e-IDs auf SIM-Karten können für Flüchtlinge ohne Papiere als provisorischer Identitätsnachweis fungieren. Eventuell könnten solche IDs weiter genutzt werden, solange Migranten prekäre Aufenthaltsberechtigungen mit wechselnden Identifikationsmitteln haben.      mehr...


Unternehmen müssen „Tag der offenen Tür“ abschaffen

16.07.2018 · Autor: Ecke, Esther

Anlass: Cyberkriminelle

Schlagwörter: Cybersecurity

Im Büroalltag geht ohne das Internet nichts mehr. Aber ausgerechnet der Internetbrowser dient Hackern zunehmend als Einfallstor für Schadsoftware. Cyberkriminelle verwenden dabei neue Technologien, gegen die traditionelle Sicherheitsbarrieren wie Antivirensoftware wehrlos sind. Unternehmen müssen diesem „Tag der offenen Tür“ ein Ende bereiten, fordert Dr. Norbert Schirmer, Leiter der Business Unit Endpoint-Security von Rohde & Schwarz Cybersecurity.      mehr...


Urteil: Umfang der Prüfpflicht des Betreibers einer Internet-Suchmaschine

Der Betreiber einer Internet-Suchmaschine ist nicht verpflichtet, sich vor der Anzeige eines Suchergebnisses darüber zu vergewissern, ob die von den Suchprogrammen aufgefundenen Inhalte Persönlichkeitsrechtsverletzungen beinhalten. Er muss erst dann reagieren, wenn er durch einen konkreten Hinweis von einer offensichtlichen und auf den ersten Blick klar erkennbaren Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts Kenntnis erlangt (BGH).      mehr...


Ermittler nehmen Darknet-Marktplätze Hansa Market und AlphaBay vom Netz

04.09.2017 · Autor: Christian Solmecke, LL.M.

Anlass: Festnahmen durch FBI und BKA

Schlagwörter: Darknet, Internet-Platform, Bundeskriminalamt, FBI

Ermittlern der US-Bundespolizei FBI, Dutch National Police und dem Bundeskriminalamt ist mit der Schließung der beiden Darknet-Marktplätze ein wichtiger Schlag gegen das organisierte Verbrechen gelungen. Die Behörden konnten zudem viele tausend Nutzerdaten von Hansa Market sicherstellen. Die festgenommenen deutschen Betreiber von Hansa Market waren offenbar dieselben wie die der ebenfalls geschlossenen Plattform LuL.to.      mehr...


KG Berlin: Kein Zugriff auf Facebook-Account für Eltern verstorbener Kinder

13.06.2017 · Autor: Christian Solmecke, LL.M.

Anlass: Urteil des KG Berlin

Schlagwörter: Digitales Erbe, Facebook, Social Media

Das KG Berlin hat entschieden, dass die Eltern eines verstorbenen 15-jährigen Mädchens keinen Zugriff auf den Facebook-Account ihrer Tochter erhalten. Damit urteilte das Gericht zugunsten von Facebook und wies die Klage der Eltern ab. Der Schutz des Fernmeldegeheimnisses stehe dem Anspruch der Erben entgegen, Einsicht in die Kommunikation der Tochter mit Dritten zu erhalten. Zuvor hatte das LG Berlin noch im Sinne der Eltern geurteilt. Die Revision zum BGH wurde zugelassen.      mehr...


Beschluss: eBay kann bei Verstoß gegen Schutzprogramm Dritt-Account sperren

Das Oberlandesgericht Brandenburg musste in einem Fall entscheiden, in dem die Internet-Plattform eBay den Account eines Händlers schloss – und zwar, ohne ihn vorher darüber zu informieren bzw. ohne seine Stellungnahme einzuholen. Grundlage hierfür war das von eBay entwickelte VeRi-Schutzprogramm. Der Händler forderte Schadenersatz.      mehr...


<< Erste< zurück123weiter >Letzte >>

-