Boorberg Verlag

Die Suche nach dem Schlagwort "Videoüberwachung" ergab folgende Treffer:

Insgesamt 62 Fachbeiträge

Jahr
2017 (2)
2016 (1)
2015 (2)
2014 (2)
2013 (10)
2012 (11)
2011 (7)
2010 (3)
2009 (1)
2008 (1)
mehr >>

Autor
Ketterer, Dr., Gerhard (23)
Kraheck, Adolf (14)
Ketterer, Dr. Gerhard (3)
Kuhlmey, Marcel (3)
Gerber, Claus (2)
Okpara, Cornelia (2)
Pfeiffer, Werner (2)
Zischke, Frederik (2)
Beisel, Wilhelm (1)
Bährle, Ralph Jürgen (1)
mehr >>

Sachgebiet
Sicherheitstechnik (44)
Rechtliches (5)
Arbeitsrecht (3)
Sicherheit im Wandel der ... (3)
Elektronische Sicherungst... (2)
Sicherheitsrisiken/Bedroh... (1)
IT-Sicherheit (1)
Recht (1)
Veranstaltungssicherheit (1)

OVG Niedersachsen erlaubt Videoüberwachung von Bus und Bahn in Hannover

18.10.2017 · Autor: Christian Solmecke, LL.M.

Anlass: Urteil des OVG Niedersachsen

Schlagwörter: Videoüberwachung, Verkehrsbetriebe, Datenschutz

Fahrgäste in Hannover dürfen zukünftig rund um die Uhr überwacht werden. Um Vandalismus zu bekämpfen und Straftaten zu verfolgen, darf der Verkehrsbetrieb Kameras installieren; dies hat nun auch das OVG Niedersachsen entschieden (Urt. v. 07.09.2017, Az. 11 LC 59/16). Der Hannoverische Verkehrsbetrieb ÜSTRA könne durch die dauerhafte Videoüberwachung Vandalismusschäden und andere Straftaten besser verfolgen.      mehr...


Neue Ausgabe DSD - Der Sicherheitsdienst

21.09.2017 · Autor: Zischke, Frederik

Anlass: Neue Ausgabe des DSD

Schlagwörter: DSD, Sicherheitstechnik, Videoüberwachung, Bundestagswahl, Fachzeitschrift, Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen des Wach- und Sicherheitsmarktes: Wirtschaft, Politik, Arbeit, Soziales, Technik, Unternehmen und Märkte sowie über das Marktsegment Geld und Wert.      mehr...


Der Einsatz von Bodycams bei Polizeibeamten

24.08.2016 · Autor: Zischke, Frederik

Anlass: Bodycams als passive Sicherheitsvorkehrung für Polizeibeamte

Schlagwörter: Bodycam, Videoüberwachung, Kamera, Körperkamera

Bodycams werden immer häufiger bei Polizeibeamten eingesetzt. Sie sollen in Gefahrensituationen deeskalierend wirken und zur erfolgreichen Strafverfolgung beitragen. Die Hemmschwelle, einen Polizeibeamten anzugreifen, soll durch den Einsatz der Kameras erhöht werden. Ziel ist es, eine Auseinandersetzung erst gar nicht eskalieren zu lassen und den potenziellen Angreifer bereits im Vorfeld abzuschrecken.      mehr...


Videoüberwachung des privaten Grundstückseingangs

29.11.2015 · Autor: Kellermeyer, Sabine

Anlass: Pressemitteilung des Amtsgerichts München vom 27.11.2015

Schlagwörter: Videoüberwachung, privater Grundstückseingang, allgemeines Persönlichkeitsrecht, Grundrechtsbeeinträchtigung

Die Videoüberwachung des privaten Grundstückseingangs und eines schmalen Gehwegstreifens unmittelbar davor verletzt in der Regel nicht das Allgemeine Persönlichkeitsrecht der Passanten. Dies hat das Amtsgericht München mit einem jetzt bekannt gegebenen Urteil vom 20.03.2015 klargestellt.      mehr...


Heimliche Videoüberwachung und Kündigung

17.08.2015 · Autor: Bährle, Ralph Jürgen

Anlass: Dauerbrenner: Heimliche Videoüberwachung und Kündigung

Schlagwörter: Heimliche Videoüberwachung, Kündigung, Getränkemarkt, Kassiererin, Verwertungsverbot, Persönlichkeitsrecht

Kann ein Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis kündigen, wenn er durch eine heimlich durchgeführte Videoüberwachung von einem vertragswidrigen Verhalten des Arbeitnehmers erfahren hat? Einfach mit Ja oder Nein lässt sich diese Frage nicht beantworten, denn es kommt – wie so oft – auf die Umstände des konkreten Einzelfalls an.      mehr...


Private Videoüberwachung: Ein Urteil des EuGH

17.12.2014 · Autor: Dr. Brauer, Urban

Anlass: EuGH-Urteil vom 11.12.2014 – C-212/13

Schlagwörter: Videoüberwachung, EuGH, Urteil, Datenschutz, Einwilligung, öffentliche Plätze, Kriminalität, Einbruch

Immer mehr Deutsche installieren zur Abschreckung und Identifizierung von Kriminellen Videokameras an ihren Wohnhäusern. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) klärt nun die Rechte und Pflichten der Hausbesitzer. Der Einsatz von Kameras zum Schutz von Leib und Leben ist prinzipiell zulässig, so der EuGH.      mehr...


Light & Building: Bosch Sicherheitssysteme mit Schwerpunkt Vernetzung

23.02.2014 · Autor: Ketterer, Dr. Gerhard

Anlass: Light+Building 2014 in Frankfurt

Schlagwörter: IP-Sicherheit, Gebäudesicherheit, Gebäudemanagement, Brandschutz, Perimeter-Überwachung, Videoüberwachung

Schwerpunkt des Messeauftritts von Bosch Sicherheitssysteme auf der Light+Building ist die Vernetzung von Sicherheitssystemen. An den Beispielen der Universellen Gefahrenmeldezentrale (UGM) für den Brandschutz und dem Managementsystem BIS (Building Integration System) werden die Vorteile der IP-Vernetzung deutlich gemacht.      mehr...


Hochleistungskameras: Automatische Anpassung der Auflösung und Datenkompression

Die neue HD-Kameraserie IP 5000 bietet Hochleistungstechnologie für Standardanwendungen. Die Serie aus dreizehn Kameras stellt den Nutzern unterschiedliche Auflösungen sowie mehrere Speichermöglichkeiten auf SD-Karten zur Auswahl. Alle Kameras verfügen über moderne Technologien zur Reduktion der Bandbreite bei der Signalübertragung.      mehr...


Neue IP-Rekorder mit Dynamic Transcoding Technology

23.10.2013 · Autor: Ketterer, Dr. Gerhard

Anlass: Neue IP-Rekorder der Familie DIVAR von Bosch

Schlagwörter: IP-Rekorder, Videoüberwachung, Dynamic Transcoding Technology, Rekorder, IP-Video, Bandbreite, Video Security App, Bosch, ONVIF

Mit der Einführung von vier neuen IP-Videorekordern in den Varianten 2000/3000/6000 und 7000 bietet Bosch nun skalierbare All-in-One-Lösungen für unterschiedliche Einsatzbereiche. Die neuen Rekorder können Videoaufzeichnungen sowohl speichern als auch anzeigen und in den Auflösungen High Definition und Standard Definition exportieren. Die Videostreams lassen sich gleichzeitig in den Formaten 16:9 und 4:3 ansehen.      mehr...


Videoüberwachung - was ist erlaubt?

Der Einbau einer Videoüberwachungsanlage erscheint aus Sicht des Errichters zunächst als ein neutrales Geschäft, gleich dem Einbau einer Brand- oder Einbruchmeldeanlage. Aufgrund des Eingriffs in die Privatsphäre oft unabhängiger Dritter gilt hier aber besondere Vorsicht. Denn wenn eine Anlage mit Wissen des Errichters rechtswidrig installiert wird, bleibt die Frage, wer die Kosten eines etwaigen Aus- bzw. Umbaus bezahlt.      mehr...


<< Erste< zurück123weiter >Letzte >>

-