Boorberg Verlag

Die Suche nach dem Schlagwort "Deeskalation" ergab folgende Treffer:

Insgesamt 6 Fachbeiträge

Jahr
2015 (1)
2010 (1)
2006 (2)
2003 (1)
2002 (1)

Autor
Foerster, Wolfgang (2)
Dienstbühl, Dr. Dorothee (1)
Jochmann, Dr. phil., Ulri... (1)
Kulow, Dr. Arnd-Christian (1)
Köhler, Franz (1)

Sachgebiet
Aus- und Fortbildung (6)

Rhetorische Deeskalation im öffentlichen Dienst

Meldungen über gewalttätige Zwischenfälle in Behörden häufen sich. Verunsicherung empfinden vor allem die Mitarbeiter solcher Einrichtungen. Um deren Sicherheitsempfinden wieder zu stärken, aber auch um zu sensibilisieren, setzen immer mehr öffentliche Einrichtungen auf sogenannte Deeskalationstrainings. In diesen sollen Mitarbeiter ihr Verhalten und ihre Rhetorik schulen, um auf drohende Eskalationen vorbereitet zu sein.      mehr...


Empathisch kommunizieren - Konflikte durch Sprache entschärfen

23.04.2010 · Autor: Kulow, Dr. Arnd-Christian

Anlass: Deeskalationsstrategie

Schlagwörter: Deeskalation, Konfliktmanagement, Nonviolent Communication

Mit der Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe hatte der Gesetzgeber u.a. besondere Anforderungen an Bewachungen im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken gestellt. Die praktische Kurzeinführung in die Technik und Haltung der Deeskalationstrategie "Nonviolent Communication™" nach Dr. Marshall Rosenberg ist auch für diesen Bereich eine wertvolle Empfehlung.      mehr...


Deeskalation - Gesamtkonzept mit diversen Handlungszielen

23.02.2006 · Autor: Wolfgang Foerster

Anlass: Deeskalation, Situationsbeurteilung und -bewältigung

Schlagwörter: Eskalation, Deeskalation

Das Thema Deeskalation - Begrenzung und Verminderung von Spannungen und Konflikten - hat erst in jüngster Zeit Einzug in die Ausbildungspläne der Sicherheitsfachkräfte gehalten. Die praktische Umsetzung setzt umfangreiche Fähigkeiten und Fertigkeiten voraus. Der Umgang mit Konfliktsituationen muss geübt werden, der Einsatz von körperlicher Gewalt und Verteidigungswaffen muss letztes Mittel sein.      mehr...


Themenerweiterung: Deeskalationstechniken

04.01.2006 · Autor: Franz Köhler

Anlass: Deeskalation

Schlagwörter: Deeskalation, Konfliktsituationen

Aktuelle Lehrinhalte wurden den Anforderungen des Sicherheitsgewerbes angepasst. Lernziele fordern, dass Methoden des Konfliktmanagements und Deeskalationstechniken beherrscht werden. Sicherheitsmitarbeiter im Empfangsdienst  benötigen ein Konfliktmanagementkonzept, einfache Deeskalationstechniken von der Sprache über das Auftreten bis zur Beherrschung der Gefühle müssen angewendet werden können.      mehr...


Konfliktmanagement - wie weiter ?

07.03.2003 · Autor: Dr. phil. Ulrich Jochmann

Anlass: Bewachungsverordnung, § 4, Nr. 5, Datum: 22.07.2002, Gültig ab: 01.01.2003

Schlagwörter: Deeskalation, Konfliktbewältigung, Kommunikation, Stressmanagement

Das Bewachungsgewerberecht fordert zum Umgang mit Menschen insbesondere die Unterrichtung zu Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen. Konflikte zu vermeiden oder konstruktiv zu handhaben, gehörte schon immer zu professioneller Sicherheitsdienstleistung. Gleichwohl gibt es noch Lücken, die nicht vom Gesetzgeber geschlossen werden können.      mehr...


"Umgang mit Menschen" nach der neuen Bewachungsverordnung

30.08.2002 · Autor: Wolfgang Foerster

Anlass: Bewachungsverordnung, § 4, Nr. 5, Datum: 22.07.2002, Gültig ab: 01.01.2003

Schlagwörter: Deeskalation, Gefahrensituation, Konfliktsituation

Mit der Änderung der Bewachungsverordnung vom 23. Juli 2002 wurde das Sachgebiet 'Umgang mit Menschen' neu gefasst. Gegenstand der Unterrichtung sind nun insbesondere die Themenbereiche 'Verhalten in Gefahrensituationen' und 'Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen'. Der Stundenansatz wurde mehr als verdoppelt.        mehr...


<< Erste< zurück1weiter >Letzte >>

-