Boorberg Verlag

Die Suche nach dem Schlagwort "Fragerecht" ergab folgende Treffer:

Insgesamt 5 Fachbeiträge

Jahr
2015 (1)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (1)
2011 (1)

Autor
Okpara, Cornelia (4)
Bährle, Ralph Jürgen (1)

Sachgebiet
Arbeitsrecht (5)

Psychologische Eignungstests – wann sind sie erlaubt?

05.02.2015 · Autor: Bährle, Ralph Jürgen

Anlass: Geplantes Gesetz zur Regelung des Beschäftigtendatenschutzes

Schlagwörter: Eignungstest, Stellenbesetzung, Fragerecht, Auswahlverfahren

Bei der Auswahl von Bewerbern zur Besetzung einer Arbeitsstelle werden u. a. auch die Ergebnisse aus psychologischen Eignungstests herangezogen. Das BAG hat in diversen Entscheidungen Grundsätze zum Fragerecht des Arbeitgebers im Rahmen eines Auswahlverfahrens entwickelt. Da dabei ein Bezug zum konkreten Arbeitsplatz herzustellen ist, muss immer eine Einzelfallprüfung erfolgen.      mehr...


Frage nach der Gewerkschaftszugehörigkeit

01.12.2014 · Autor: Okpara, Cornelia

Anlass: Urteil des BAG vom 18. November 2014 - 1 AZR 257 aus 13 –

Schlagwörter: Gewerkschaftszugehörigkeit, Arbeitskampf, Streik, Fragerecht

Die Aufforderung eines Arbeitgebers an die in seinem Unternehmen beschäftigten Arbeitnehmer zu erklären, ob sie einer bestimmten Gewerkschaft angehören, kann die Koalitionsbetätigungsfreiheit der betroffenen Gewerkschaft unzulässig einschränken. In dem vor dem Arbeitsgericht zu entscheidenden Fall ging es um die Gewerkschaft GDL, die einer Arbeitgeberin untersagen wollte, ihre Mitarbeiter nach ihrer Gewerkschaftszugehörigkeit zu fragen. Die GDL verlor den Prozess zwar, eine Grundsatzentscheidung hat das BAG jedoch nicht getroffen.      mehr...


Schwangere als Schwangerschaftsvertretung

14.05.2013 · Autor: Cornelia Okpara

Anlass: LAG Köln - Urteil vom 11.10.2012 Az. 6 Sa 641/12

Schlagwörter: Schwangerschaft, Einstellung, Fragerecht

Die Frage nach einer Schwangerschaft bei der Einstellung ist wegen ihrer geschlechtsdiskriminierenden Wirkung grundsätzlich unzulässig. In aller Regel besteht auch keine Offenbarungspflicht der Arbeitnehmerin. Dies gilt selbst dann, wenn sie befristet als Schwangerschaftsvertretung beschäftigt werden soll.       mehr...


Frage an einen Stellenbewerber nach eingestellten Ermittlungsverfahren

21.11.2012 · Autor: Cornelia Okpara

Anlass: BAG - Urteil vom 15.11.2012 Az. 6 AZR 339/11

Schlagwörter: Einstellung, Fragerecht, Ermittlungsverfahren

Der Arbeitgeber darf den Stellenbewerber grundsätzlich nicht nach einem eingestellten strafrechtlichen Ermittlungsverfahren fragen. Eine solche unspezifizierte Frage verstößt gegen Datenschutzrecht und die Wertentscheidungen des §  53 BZRG. Stellt der Arbeitgeber die Frage dennoch und verneint der Bewerber wahrheitswidrig, dass gegen ihn Ermittlungsverfahren anhängig waren, darf der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis nicht wegen dieser wahrheitswidrig erteilten Auskunft kündigen.       mehr...


Falsche Beantwortung der Frage nach einer Schwerbehinderung

08.07.2011 · Autor: Cornelia Okpara

Anlass: BAG - Urteil vom 07.07.2011 Az. 2 AZR 396/10

Schlagwörter: Schwerbehinderung, Täuschung, Fragerecht

Die falsche Beantwortung einer dem Arbeitnehmer bei der Einstellung zulässigerweise gestellten Frage kann den Arbeitgeber dazu berechtigen, den Arbeitsvertrag wegen arglistiger Täuschung anzufechten. Das setzt voraus, dass die Täuschung für den Abschluss des Arbeitsvertrags ursächlich war.      mehr...


<< Erste< zurück1weiter >Letzte >>

-