Boorberg Verlag

Die Suche nach dem Schlagwort "Sozialversicherungsbeiträge" ergab folgende Treffer:

Insgesamt 3 Fachbeiträge

Jahr
2015 (1)
2009 (1)
2008 (1)

Autor
Kaiser, Dieter (1)
Kaiser, Dieter (1)
Okpara, Cornelia (1)

Sachgebiet
Arbeitsrecht (1)
Sonstige Rahmenbedingunge... (1)
Rechtliches (1)

Erhöhung der Umlagesätze 1 und 2 für geringfügig entlohnte Beschäftigte

30.08.2015 · Autor: Kaiser, Dieter

Anlass: Neue Umlagesätze für geringfügig entlohnte Beschäftigte ab 1. September 2015

Schlagwörter: Betriebswirtschaft, Sozialversicherungsbeiträge, Lohn- und Gehaltsabrechnung , Minijob, 450 Euro Beschäftigung, Geringfügig entlohnte Beschäftigung, Minijobzentrale

Für Minijobs in Wirtschaftsunternehmen entrichtet der Arbeitgeber monatlich Sozialversicherungsbeiträge. Neben dem pauschalen Beitrag zur Krankenversicherung wird ebenfalls ein pauschaler Beitrag zur Rentenversicherung mit der Entgeltabrechnung fällig. Die Beiträge zum Ausgleich für Arbeitgeberaufwendungen, die Umlage 1 (Lohnfortzahlung wg. Krankheit) und die Umlage 2 (Mutterschaftsgeld) müssen ebenfalls vom Arbeitgeber entrichtet werden. Diese Beitragssätze wurden vom Sozialversicherungsträger zum 1. September 2015 erstmalig unterjährig erhöht.      mehr...


Steuerfalle Kurzarbeitergeld

16.05.2009 · Autor: Dieter Kaiser

Anlass: Kurzarbeit, Auswirkungen

Schlagwörter: Kurzarbeit, Nettolohn, Sozialversicherungsbeiträge

Die Bundesregierung hat im Februar 2009 das Kurzarbeitergeld verlängert. Damit sollen Entlassungen in Zeiten wirtschaftlicher Krise vermieden werden. Die Erstattung der Hälfte der Sozialversicherungsbeiträge ist eine weitere Entlastung des Unternehmers. Für die Mitarbeiter bedeutet die Kurzarbeit einen Lohnverlust. Der gekürzte Nettolohn wird von der Bundesagentur für Arbeit aufgestockt. Der Mitarbeiter erhält seinen Arbeitslohn für die geleisteten Arbeitszeiten, für die entfallenen Arbeitszeiten werden ihm bis zu 67% erstattet.       mehr...


Verjährungsfrist für Sozialversicherungsbeiträge beträgt 30 Jahre

09.06.2008 · Autor: Cornelia Okpara

Anlass: Sozialgericht Dortmund - Urteil vom 25.01.2008 Az. S 34/R 50/06

Schlagwörter: Sozialversicherungsbeiträge, Verjährungsfrist Sozialversicherungsbeiträge

Ansprüche auf Sozialversicherungsbeiträge verjähren zwar grundsätzlich nach vier Jahren. Ansprüche auf vorsätzlich nicht gezahlte Beiträge verjähren aber erst nach 30 Jahren (§ 25 Abs. 1 Sozialgesetzbuch Viertes Buch - SGB IV).      mehr...


<< Erste< zurück1weiter >Letzte >>

-