Boorberg Verlag

Insgesamt 20 Fachbeiträge

Jahr
2007 (5)
2006 (6)
2005 (5)
2004 (4)

Autor
Kraheck, Adolf (20)

Sachgebiet
Sicherheitstechnik (16)
Sicherheitsanalysen und -... (1)
Outsourcing (1)
Rechtliches (1)

Kosten einer Video-Überwachung kontra Personalkosten

11.03.2006 · Autor: Adolf Kraheck

Anlass: Video-Überwachungstechnik, Kosten

Schlagwörter: Videotechnik, Videoüberwachung, Kostenkalkulation, Personaleinsatz

In der Video-Überwachungstechnik wird immer wieder der Kostenfaktor für die Installation einer Videoanlage mit den dadurch einzusparenden Personalkosten verglichen. Die dabei errechneten Zahlen sind oft unvollständig oder stehen im Widerspruch zur Realität.      mehr...


Videoüberwachung mit Kameraattrappen

23.12.2005 · Autor: Adolf Kraheck

Anlass: LG Bonn - Urteil vom 16.11.2004 Az. 8 S 139/04

Schlagwörter: Videoüberwachung, Persönlichkeitsrecht, Kameraattrappen

Eine Video-Überwachung von Bereichen außerhalb des eigenen Grundstücks ist verboten, da sie in das Persönlichkeitsrecht des Nachbarn eingreift. Daraus abzuleiten, dass an Stelle von Kameras nur Attrappen eingesetzt werden, weil mit diesen keine Aufzeichnung erfolgen kann, ist falsch. Die Attrappe ist in der Rechtsprechung der echten Kamera gleichgestellt.      mehr...


Videotechnikeinsatz im öffentlichen Bereich

19.12.2005 · Autor: Adolf Kraheck

Anlass: Videoüberwachung im öffentlichen Raum

Schlagwörter: Videoüberwachung, Videotechnik, Beweissicherung

Ein bekannter Ort, an dem regelmäßige Videoüberwachung des öffentlichen Raumes stattfindet, sind die Wies´n des Münchner Oktoberfestes. Aufgrund des Erfolges der Technikeinsätze der letzten beiden Jahre wurde erstmals der Münchner Christkindlmarkt überwacht. Anders als bei einer Freigeländeüberwachung sind hohe Anforderungen an Kameratechnik und -montage, Übertragung und Aufzeichnung zu stellen.      mehr...


Videoüberwachung und Datenschutz

25.07.2005 · Autor: Adolf Kraheck

Anlass: Videoüberwachung, Datenschutz

Schlagwörter: Datenschutz, Videoüberwachung, Video-Türsprechanlage

Betreiber einer Video-Überwachungsanlage sind verantwortlich, wenn Videobilder Unbefugten zugänglich werden. Im privaten Bereich wurden Video-Türsprechanlagen qualitativ so verbessert, dass unzulässig bis in gegenüber liegende Häuser geschaut werden kann. Bei der Aufzeichnung der Unternehmen ist mit dem Betriebsrat festzulegen, was wie aufgezeichnet wird und wie die Archivierung oder Löschung erfolgt. Verdeckte Anlagen unterliegen besonderen Einschränkungen. Die Rechtsprechung ist uneinheitlich. Verdeckte Überwachung wurde zugelassen, wenn die überwachte Person vorher informiert wurde, andere Gerichte haben diese Überwachung als letztes Mittel zugelassen, wenn keine anderen Maßnahmen zum Erfolg geführt haben.      mehr...


Video-Überwachung kontra Recht und Gesetz

22.06.2005 · Autor: Adolf Kraheck

Anlass: Video-Überwachungstechnik

Schlagwörter: Videotechnik, Videoüberwachung

In der Video-Überwachungstechnik ist nicht alles erlaubt, was die Technik hergibt, auch wenn dies immer wieder so dargestellt wird. Neben den einschlägigen Vorschriften zeigt die ständige Rechtsprechung, wie eng die Grenzen manchmal sein können, innerhalb derer mit Hilfe der Videotechnik eine Überwachung überhaupt stattfinden darf.      mehr...


Digitale Videoüberwachung auch im Dunkeln

04.05.2005 · Autor: Adolf Kraheck

Anlass: Netzwerkkamera

Schlagwörter: Netzwerkkamera, Videoüberwachung

Der schwedische Anbieter von Netzwerk-Videolösungen Axis  präsentierte eine digitale Hochleistungskamera, die sich für Videoüberwachungen im Innen- und Außenbereich eignet und bei kompletter Dunkelheit Videos in schwarz-weiß übertragen kann.      mehr...


Verdachtsunabhängige Videoüberwachung am Arbeitsplatz unzulässig

14.07.2004 · Autor: Adolf Kraheck

Anlass: BAG - Urteil vom 29.06.2004 Az. 1 ABR 21/03

Schlagwörter: Videoüberwachung

Eine dauerhafte, verdachtsunabhängige Videoüberwachung der Belegschaft ist unverhältnismäßig und damit rechtswidrig. Planer und Errichter sind in der Pflicht, den Nutzer einer Video-Überwachungsanlage eingehend zu beraten und auf rechtliche Konflikte zwischen Nutzer, Betriebsrat und Mitarbeitern aufmerksam zu machen. Unqualifizierte Planung und Beratung kann zur Folge haben, dass eine Überwachungsanlage wieder abgebaut werden muss.      mehr...


Die Vielseitigkeit der Video-Überwachungstechnik

25.05.2004 · Autor: Adolf Kraheck

Anlass: Video-Überwachungstechnik

Schlagwörter: Videotechnik, Videoüberwachung, Planung

Der schwierigste Teil bei der Planung einer Video-Überwachungsanlage ist eine einheitliche Sprache zwischen Planer und Bieter auf der einen Seite und dem Nutzer auf der anderen Seite. Es muss festgelegt werden, ob und wie die Aufgabe zu realisieren ist. Die Auswertungen von Videobildern können mit einer so hohen Geschwindigkeit vorgenommen werden, wie es das menschliche Gehirn nicht vermag. Ein Video-Überwachungssystem ist ein ständig zu betreuendes System.      mehr...


Fremdvergabe von sicherheitstechnischen Planungsleistungen

25.05.2004 · Autor: Adolf Kraheck

Anlass: Fremdvergabe von Planungsleistungen

Schlagwörter: Fremdvergabe, Planung

Externen Planern haftet der Ruf an, dass sie im Grunde genommen nur eine Zwischenstufe im Gesamtablauf, dazu unproduktiv und kostenintensiv, sind. Das stimmt aber nur dann, wenn der Auftraggeber des Planers nicht weiß, welche Arbeiten vom Planer ausgeführt werden und welche davon er nur selbst theoretisch ausführen könnte.      mehr...


Die Aufgabenstellung der Freigeländesicherung

24.05.2004 · Autor: Adolf Kraheck

Anlass: Freigeländesicherung

Schlagwörter: Freigeländesicherung, Sicherungsarten, Planung, Fremdvergabe

Die Freigeländesicherung ist neben den an sie gestellten optischen Ansprüchen sehr stark den verschiedensten physikalischen Bedingungen unterworfen. Einer Kombination aus einer lückenlosen, mechanischen Komponente zur Erhöhung des Widerstandswertes und einer elektronischen Komponente zur Alarmierung ist der Vorzug zu geben, dabei kommt der Planung besondere Bedeutung zu.      mehr...


<< Erste< zurück2weiter >Letzte >>

-