Boorberg Verlag

eIDAS 2/2 – Innerstaatliche Auswirkungen der Umsetzung in Deutschland

Nach dem Inkrafttreten der eIDAS-Verordnung (EU) Nr. 910/2014 am 1. Juli 2016 werden außer den legislativen auch wirtschaftliche Auswirkungen in Deutschland erwartet, teilweise sind sie bereits eingetreten. »eIDAS« steht für elektronische Identitäten und Authentifizierungs-Services, wozu Zertifikate, Zeitstempel, Siegel und andere Signaturen sowie die Signaturgeräte und die technische und definitorische Infrastruktur solcher Identifizierungsdienste gehören.      mehr...

Manipulierte Bilder erkennen

bb

NIFIS: Behörden und Wirtschaft müssen gemeinsam gegen Cybercrime vorgehen

bb

Fachsymposium: Veranstaltungen in Zeiten erhöhter Terrorgefahr

Kommt es irgendwo auf der Welt zu einer größeren Gewalttat oder verwüstet eine Naturkatastrophe ganze Landstriche, machen binnen kurzer Zeit Fotos und Filmaufnahmen angeblicher Augenzeugen die Runde. Dabei gilt: Je spektakulärer das Bild und je unklarer die Lage, desto größer die Verbreitung. Oft reicht schon die Verwendung des jeweils beliebtesten Hashtags, um falsche Bilder in den Umlauf zu bringen.      mehr...

Die staatlichen Behörden und die Privatwirtschaft müssen enger zusammenarbeiten, um sich gemeinsam gegen Angriffe aus dem Internet zu wehren, fordert die Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. (NIFIS). Gleichzeitig verurteilt die Selbsthilfeorganisation der deutschen Wirtschaft im Kampf gegen Bedrohungen aus dem Netz das Vorgehen einiger Staaten, Sicherheitslücken für eigene Spionagezwecke zu missbrauchen.      mehr...

Der Anschlag von Berlin hat erhebliche Auswirkungen auf die Planung und Durchführung von Veranstaltungen, da sämtliche Sicherheitsvorkehrungen verstärkt und gravierende Notfallszenarien berücksichtigt werden müssen. Die Organisation von Events ist im Zusammenwirken der daran beteiligten Veranstalter, Sicherheitsdienste, Polizei und Notfallrettung deutlich komplexer geworden. Mit diesen neuen Gegebenheiten und entsprechenden Szenarien befasst sich am 29. Juni 2017 in Hamburg das TÜV Rheinland-Fachsymposium „Veranstaltungen in Zeiten erhöhter Terrorgefahr“.      mehr...

Frühere Beiträge 123